· Gründung & Businessplan

Clever gründen: 10 Online-Geschäftsideen

Bist du angestellt, arbeitssuchend oder am Ende eines Studiums und fragst dich, wie du auch mit wenig Startkapital ein Business aufbauen kannst? Entdecke hier 10 Online-Geschäftsideen für ein lukratives Nebengewerbe, die Gründung als Kleinunternehmer/-in sowie Fördermöglichkeiten der Agentur für Arbeit.

Erfolgreich gründen mit einer Förderung der Agentur für Arbeit

Kunsthandwerkerin ist über eine Töpferscheibe gebeugt und dreht eine neue Vase.
Verkaufe kreative Produkte online und besetze deine Nische!

Gründen in Deutschland: Eine gute Idee?

Der KfW Gründungsmonitor liefert regelmäßig ein aktuelles Stimmungsbild zum Gründungsgeschehen in Deutschland. Nach einem corona-bedingten Einbruch weisen die Zahlen der jüngsten Erhebung nun wieder auf ein wachsendes Gründungsinteresse hin. Internetbasierte Geschäftsmodelle erfreuen sich dabei besonderer Beliebtheit.

Gründen im Internet liegt im Trend: KfW Gründungsmonitor

Digitale und internetbasierte Gründungen verzeichnen im KfW Gründungsmonitor 2022 den größten Zuwachs. Grund hierfür seien die Verwerfungen durch die Corona-Pandemie, welche die Schwächen traditioneller Geschäftsmodelle schonungslos offengelegt habe. Dies spiegele sich nun auch im Gründungsgeschehen wider:

Mit Anteilen von 31 % digitalen und 41 % internetbasierten Gründungen gipfelten die bereits seit Jahren positiven Trends 2021 in ihren bisherigen Höchstwerten.

– KfW Gründungsmonitor 2022 

Auch insgesamt hat sich die Gründungstätigkeit in Deutschland verbessert:

Mit 607.000 Existenzgründungen haben sich 70.000 bzw. 13 % mehr Menschen selbstständig gemacht als noch im Jahr 2020. Dieser positive Trend gilt sowohl für Gründungen im Vollerwerb (236.000: +35.000 / +18 %), als auch für Gründungen im Nebenerwerb (371.000: +35.000 / +10 %). 

Mehr Frauen machen sich selbstständig

Ebenfalls ein positives Zeichen für eine vielfältige Gründungsaktivität ist der wachsende Anteil an Frauen, die sich selbstständig machen. Gemäß KfW-Gründungmonitor hat sich der Gründerinnenanteil 2021 auf 42 % erhöht (2020: 38 %). Insbesondere jüngere Frauen trugen dazu bei. Der Anteil der unter 30-Jährigen stieg im Jahresvergleich von 28 auf 37 %. 

Trotz gleichbleibend hoher Hürden für Gründer durch Bürokratie (Belastungsgrund No.1) oder Sorgen um eine Finanzierung kann der Schritt in die Selbstständigkeit ein lohnender sein. Insbesondere für Menschen mit einem hohen Drang nach Selbstbestimmung verspricht die Gründung eines Unternehmens Freiheit und Unabhängigkeit.

Geschäftsideen ohne Eigenkapital: Ist das möglich?

Jede Geschäftsidee kostet Geld, keine Frage. Wer allerdings ein Business maßgeblich vom heimischen Computer aus betreibt oder ein Gewerbe langsam im Nebenerwerb bzw. mit minimaler Finanzierung aufbaut, kann schnell und schlank ein Unternehmen gründen.

Online-Geschäftsmodelle als lukrativer Einstieg

Online-Geschäftsmodelle sind ideal für Anfänger – ganz gleich, ob du dein Einkommen aufbessern, deine Arbeitslosigkeit beenden oder mit wenig Ressourcen-Einsatz in Ruhe ein kleines Geschäft aufbauen willst.

Je nach persönlicher Ausgangssituation musst du deine ersten Schritte als Unternehmer/-in trotzdem nicht allein gehen. Eine geförderte Gründungsberatung und je nach Vorsituation unterschiedliche Förderprogramme wie Mein Mikrokredit oder der Gründungszuschuss der Arbeitsagentur helfen dir, deinen Traum vom erfolgreichen Online-Business zu verwirklichen. 

Folgende Einstiegsoptionen sind denkbar:

  • Gründen im Nebenerwerb (Kleingewerbe)
  • Gründen als Kleinunternehmer/-in  (dein Gesamtumsatz im Jahr deiner Gründung darf den Wert von 22.000 Euro nicht übersteigen)
  • Gründen aus der Arbeitslosigkeit mit Gründungszuschuss bzw. Einstiegsgeld
  • Gründen mit investitionsarmer Geschäftsidee und einer zinsgünstigen Förderung (Mikrokredit)

Entdecke kostenfreie Businessplan Vorlagen für unterschiedliche Geschäftsideen

Kostenfreie Businessplan Vorlagen, Muster & Beispiele – Zum Download

Entdecke Businessplan-Vorlagen für deine Unternehmensgründung sowie Tipps & Tools für deinen erfolgreichen Start in die Selbstständigkeit!

10 Geschäftsideen, um online Geld zu verdienen

Du hast ein kreatives Talent oder bist technisch versiert? In deinem Feed tummeln sich zahllose Follower? Bei Amazon hast du immer schon eine gewisse Ahnung, was demnächst zum Topseller taugt? Nutze deine Potenziale und gründe mit wenig Aufwand ein lukratives Online-Business. Wir geben dir Inspiration mit diesen 10 Geschäftsideen:

1. Entwickle ein Nischenprodukt

Nischenprodukte definieren sich entlang bestimmter Branchen, Demografien, Preisstrategien, Regionen, Werte oder Produkteigenschaften. Nische kann alles sein, was spezifisch genug ist, um eine kleine Zielgruppe anzusprechen. Wo bist du selbst Nischen-Kunde und besitzt ein besonderes Zielgruppen-Wissen? Was sind die Themen und Bedürfnisse in deiner Branche? Jeder Bereich, in dem du über „Eingeweihtes Wissen“ verfügst, bietet Chancen für ein lukratives Geschäftsmodell.

2. Starte ein Dropshipping Business

Dropshipping ist eine hervorragende Möglichkeit, online Geld zu verdienen. Du musst nichts herstellen, brauchst kein eigenes Warenlager, sondern bestellst ein bereits vorhandenes Produkt von Lieferanten, die auch für die komplette Logistik verantwortlich sind.

3. Biete deine Arbeitskraft als Freiberufler/-in 

In Zeiten des wachsenden Fachkräftemangels sind Unternehmen auf die Mitarbeit von Freelancern stärker denn je angewiesen. Je nach Ausbildungsgrad triffst du auf einen breiten Markt mit guten Verdienstmöglichkeiten (Preiskalkulation beachten!)

Mögliche Bereiche sind die Tätigkeit als Übersetzer/-in, virtuelle Assistenz, Copywriting & Marketing Services, Projektmanagement, Design u.v.m.

4. Werde Influencer/-in 

Wer als Influencer/-in Geld verdienen will, hat verschiedene Einkommenskanäle, die du je nach Geschick kombinieren kannst. Poste regelmäßige unterhaltsame Inhalte (Followeraufbau & Retention Marketing), screene interessante Affiliate-Porgramme (Pay per Click etc.), starte einen eigenen Blog oder Podcast und biete deine Expertise in Online-Kursen an (z.B. auf LinkedIn). 

5. Werde Coach

Monetarisiere dein Expertenwissen in einer bestimmten Nische und biete deine Dienste B2C oder B2B als Kurs- bzw. allgemeine Wissensformate an. Nutze deine Website oder Social Plattformen wie LinkedIn und Meta, um als Einzelunternehmer/-in und Coach deine Lehrinhalte zu verkaufen.

6. Starte ein Vintage Modellabel

Du kreierst eigene Entwürfe oder hast ein Faible für Vintage und Second Hand? Erstelle einen kuratierten Online-Vintage-Shop und verkaufe deine Produkte über Instagram (Social Commerce). 

7. Verkaufe deine Kunst online

Ganz gleich, ob du Maler/-in, Fotograf/-in oder Musiker/-in bist: Es gibt viele Möglichkeiten, einen Onlineshop zu eröffnen und deine Erzeignisse mit einer individuell gestalteten Website auf einer E-Commerce Plattform zu monetarisieren. 

8. Verkaufe handgefertigte Produkte oder selbstgemachte Speisen/Getränke

Erstelle einen einfachen Online-Shop und verkaufe handgefertigte Produkte oder selbstgemachte Speisen und Getränke. Beachte die unterschiedlichen Anforderungen an deinen Markteintritt. Für selbst gefertigten Schmuck oder Keramik sind in der Regel keine spezifischen Besonderheiten zu beachten. Beim Verkauf von Lebensmitteln liegt es in deiner Verantwortung als Händler/-in dafür zu sorgen, dass Hygiene- und Lebensmittelsicherheitsvorschriften erfüllt werden.

9. Erstelle Info-Produkte

Du bist exzellent in einem bestimmten Fachgebiet? Mach dein Wissen für eine Zielgruppe nutzbar und erstelle Infoprodukte in Form von z.B. eBooks, Whitepaper, Bücher, Podcasts oder auch Hörbücher. Der Aufwand für eine Gründung mit fachspezifischer Expertise ist vergleichsweise gering. Du verwendest deine Zeit und Energie in die Aufbereitung deines Wissens und kannst anschließend einen passiven Einnahmenstrom (Pay per Download) erzeugen.

10. Kreation von Apps und Websites

Für technische Pros ist die Konzeption neuer Apps und Websites ein geeignetes Geschäftsmodell, um im Bereich Web-Entwicklung durchzustarten. Mobile Apps, ein neues PlugIn oder eine Website as a service: Überlege dir, für wen du digitale Produkte zum Kauf anbieten oder als Dienstleister/-in erstellen willst.

ZANDURA Webinars: Mehr Inspiration für neue Geschäftsideen

Auf ZANDURA Webinars veranstalten wir regelmäßig Webinare zu den Themen Geschäftsaufbau & Kundengewinnung. Folgende Termine im September 2022 könnten interessant für dich sein:

Das einfachste Geschäftsmodell im Internet: Lerne, wie du dein lukratives Online-Projekt innerhalb von weniger als 7 Tagen erfolgreich an den Start bringst.

Erfolgreich gründen als Kreativer - angstfrei und unbürokratisch: Wie du deine Idee der Selbstständigkeit ohne finanzielles Risiko und Unsicherheit umsetzt.
 

Mehr zum Thema Gründung & Businessplan

Gründen aus der Arbeitslosigkeit: Was du wissen musst

Du bist arbeitslos oder von Arbeitslosigkeit bedroht? Corona-Krise, Ukraine-Krieg und das Damoklesschwert einer Stagflation belasten die wirtschaftliche Entwicklung in zahlreichen Branchen. Warum es trotzdem sinnvoll ist gerade jetzt zu gründen, wie du deine Gründung aus der Arbeitslosigkeit sorgfältig planst und welche Fördermittel dir zustehen, erfährst du hier.

Toolbox für Gründer: Der komplette Leitfaden als PDF

Mit unserer Schnellstartanleitung für Gründer geben wir deiner Unternehmung den nötigen Schub, um erfolgreich zu sein. Von Businessplan, Rechtsformwahl & Finanzierung bis hin zum Thema Kundengewinnung beantworten wir die wichtigsten Fragen rund um die Selbstständigkeit. Im kompakten PDF-Format hier zum kostenfreien Download.

Die 10 häufigsten Fehler im Businessplan

Ein Businessplan dient Gründerinnen und Gründer als praktischer Leitfaden zur Umsetzung ihrer Geschäftsidee. Damit dein Businessplan auch Banken und Kapitalgeber überzeugt, solltest du beim Schreiben besonders sorgfältig vorgehen. Wir lotsen dich durch das Labyrinth der häufigsten Fehler bei der Erstellung eines Businessplans.

Über den Autor

Kathleen Händel

Kathleen schreibt im Magazin von Zandura über die wichtigsten News für Gründer und junge Unternehmen. Digitale Trends, Tipps für deine Marke, Gründungs- und Wachstumschancen erfährst du hier. Zuvor war Kathleen für Social Start-ups, Stiftungen und Digitale Plattformen redaktionell verantwortlich. Seit 2019 ist Kathleen Chefredakteurin von Zandura.

Bild-Urheber:
iStock.com/Sladic

© 2022 Zandura