Finanzierung finden

Bund und Förderbanken, aber auch private Kreditinstitute und Finanzdienstleister bieten spezielle Förderprogramme für Gründer sowie kleine und mittlere Unternehmen. ZANDURA lotst dich durch den Fördermitteldschungel. Finde die passende Startfinanzierung, Wachstumskapital, Zuschüsse, Mikrokredite oder Crowdfunding als Unternehmensfinanzierung.

Unsere Fördermittelexperten unterstützen dich

Ohne Moos nix los: Gründungs- und Wachstumsfinanzierung finden

Damit deine Gründung oder die Expansion eines bestehenden Unternehmens gelingen kann, brauchst du genügend Startkapital. Das Modell Family&Friends gerät hier schnell an seine Grenzen. Zinsgünstige Gründungsfinanzierungen der staatlichen Förderbank KfW oder ein unkomplizierter Mikrokredit sorgen für das nötige Kapital, um ein Unternehmen erfolgreich an den Start zu bringen.

Unternehmen, die in ihre Zukukunftsfähigkeit investieren, erhalten ebenfalls Unterstützung, u.a. Investitionen in Digitalisierung und Klimaverträglichkeit fördert die KfW Bank ab 2021 mit verbesserten Konditionen.

Welche Fördermittel und Finanzierungsformen gibt es?

Zu den wichtigsten Finanzierungslösungen für kleine und mittlere Unternehmen zählen:

  • Zuschüsse: finanzielle Zuwendungen und Transferleistungen aus öffentlicher Hand 
  • Fördermittel: häufig synonym für Zuschüsse, Darlehen, Förderprogramme oder Beteiligungen aus öffentlicher Hand 
  • Beteiligungen/Venture Capital: Kapitalzugang in Form von (stillen) Beteiligungen staatlicher und/oder privater Geber
  • Darlehen: zinsgünstige Kredite staatlicher Förderbanken
  • Bürgschaften: Bürgschaftsübernahme durch die Bürgschaftsbanken der Bundesländer bei mangelnden Sicherheiten
  • Crowdfunding: Finanzierung durch gezielte und individuelle Finanzierungskampagnen auf privaten Plattformen
  • Private Finanzierungspartner: individuelle Finanzierungslösungen von Unternehmenskrediten bis Factoring für KMU

In unseren News-Beiträgen informieren wir dich über aktuelle Zuschüsse und Fördermittel wie z.B. die Corona-Hilfen, aber auch über Finanzierungslösungen in Zukukunftsinvestitionen wie das Förderprogramm Digital Jetzt, den Digitalisierungskredit der KfW mit Nullzins oder das Förderprogramm go-digital. 

Corona-Wirtschaftshilfen verlängert bis 31. März 2022

Überbrückungshilfe III Plus, Neustarthilfe & der erleichterte Zugang zum Kurzarbeitergeld, mitten in der vierten Corona-Welle verlängern Bund und Länder die Corona-Wirtschaftshilfen für Unternehmen und Soloselbstständige bis zum 31. März 2022. Von den Infektionsschutzmaßnahmen besonders betroffene Advents- und Weihnachtsmärkte sollen zusätzliche Unterstützung erhalten.

Messeförderung für KMU erreicht 2022 Rekordhoch

Mehr Reichweite, mehr Aufträge, mehr Export, mehr Umsatz: Über 45 Millionen Euro Fördermittel stellt das Auslandsmesseprogramm des BMWi im Förderzeitraum 2022 bereit, damit deutsche Unternehmen Exportschlager bleiben. Sichere dir jetzt deinen Zuschuss für bis zu 70 Prozent der direkten Messekosten.

„Digital Jetzt“: Digitalisierungsförderung sichern

Bis zu 100.000 Euro Zuschüsse für die Digitalisierung kleiner Unternehmen bietet das Investitionsprogramm „Digital Jetzt“. Erhalte Fördermittel für neue digitale Geschäftsmodelle, Investitionen in Hard- und Software, IT-Sicherheit oder die Qualifizierung deiner Beschäftigten. Das sind die Förderbedingungen von „Digital Jetzt“.

Unternehmensnachfolge: So klappt die Betriebsübergabe

51 % der kleinen und mittleren Unternehmen in Deutschland haben Nachfolge-Probleme. Das ist das Ergebnis des KfW Nachfolge-Monitor. Corona-Krise, demografischer Wandel und finanzielle Hürden erhöhen den Druck auf Alteigentümer, die eine geeignete Nachfolge suchen. Mit ZANDURA findest du einen passenden Käufer für dein Unternehmen.

Mein Mikrokredit: Bis zu 25.000 EUR Gründungskapital

Das Förderprogramm Mein Mikrokredit richtet sich insbesondere an wirtschaftlich tragfähige Unternehmen, die keinen Zugang zu Bankkrediten haben. Darunter fallen häufig Klein- und Kleinstunternehmen, junge Unternehmen, sowie von Frauen oder von Menschen mit Migrationshintergrund geführte Unternehmen. Sichere dir jetzt bis zu 25.000 EUR Gründungs- und Wachstumskapital!

Unternehmerstory: Christian Eckstein von Erfolgspfad

Als Unternehmensberater und Geschäftsführer von Erfolgspfad unterstützt Christian Eckstein u.a. Menschen, die aus der Arbeitslosigkeit heraus gründen. Im Interview erklärt Christian, warum die Corona-Krise kein Grund ist, deine geplante Selbstständigkeit aufzuschieben und welche Fördermittel Gründerinnen und Gründer von der Bundesagentur für Arbeit erhalten können.

Bund verlängert Überbrückungshilfen bis Ende 2021

Die vierte Welle rollt und auch fast zwei Jahre nach Beginn der Corona-Pandemie sind immer noch zahlreiche Branchen von wirtschaftlichen Einschränkungen betroffen. Die Bundesregierung verlängert deshalb die Überbrückungshilfe III Plus noch bis zum 31. Dezember 2021. Auch das Kurzarbeitergeld gilt erleichtert noch bis zum Jahresende. Die wichtigsten Neuerungen im Überblick.

Gestärkt aus der Corona-Krise: So gelingt der Wandel

Corona-Krise, Flutkatastrophe, Bundestagswahl: Wie gelingt die Trans­formation zu einer resi­lienten, digitalen und klimaneutralen Wirtschaft? KfW Research definiert fünf zentrale Handlungs­felder für wirtschafts­politische Maßnahmen, um deutsche Unternehmen zukunfts­fest aufzu­stellen. Investitionen in Digitalisierung und Klimaverträglichkeit fördert die KfW Bank mit verbesserten Konditionen.

Wiederaufbaufonds Hochwasser: 30 Mrd. Euro Fluthilfe

Die Bundesregierung hat einen Hilfsfonds für die Opfer der Hochwasserkatastrophe auf den Weg gebracht. 30 Milliarden Euro sollen für den Wiederaufbau von Wohnhäusern, Unternehmen und Infrastruktur ausgezahlt werden. Schäden, die nicht durch Versicherungen oder sonstige Dritte abgedeckt sind, erstattet der Wiederaufbaufonds in Härtefällen bis zu 100 Prozent.

Gründen aus der Arbeitslosigkeit: Soll ich es wagen?

Corona-Pandemie, Kurzarbeit oder Strukturwandel, eine krisenbedingte Arbeitslosigkeit ist deine Chance, um einen Neustart zu wagen. Wir zeigen dir, worauf es ankommt, um dich erfolgreich selbstständig zu machen, welche Fördermittel die Agentur für Arbeit bereitstellt und wie dein Antrag auf einen Gründungszuschuss oder das Einstiegsgeld gelingt.

Hochwasserhilfen für Unternehmen beantragen

Dein Unternehmen ist von der Flutkatastrophe in NRW, Rheinland-Pfalz oder Bayern betroffen? Erhalte Soforthilfen der Bundesregierung, nutze Steuererleichterungen oder die KfW-Hochwasser-Hilfe. Die Bewältigung der Flutschäden ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Auch gemeinnützige und privatwirtschaftliche Initiativen unterstützen dich beim Wiederaufbau.

Überbrückungshilfe III Plus: Versteckte Zuschüsse

Selbstständige und kleine Unternehmen können jetzt ihren Antrag auf Überbrückungshilfe III Plus stellen. Neben der Förderung betrieblicher Fixkosten enthält die Überbrückungshilfe III Plus zahlreiche versteckte Zuschüsse, die du dir nicht entgehen lassen solltest. Stelle deine wichtigsten Fragen an unseren Fördermittelexperten im Webinar.

Flutkatastrophe: Hilfsportal für den Handel startet

Handelsverband Deutschland und eBay starten ein Hilfsportal für den von der Flutkatastrophe hart getroffenen Einzelhandel. Mittels eines von eBay zur Verfügung gestellten Portals sollen dringend benötigte Güter gezielt und koordiniert zu den Händlerinnen und Händlern in den betroffenen Regionen gelangen. Alles, was du wissen musst.

Überbrückungshilfe III: Das kann die Restart-Prämie

Mit der verlängerten Überbrückungshilfe III bis zum 30. September profitieren Betriebe, die Mitarbeiter früher aus der Kurzarbeit holen oder Beschäftigte neu einstellen. Wir erläutern die Bezugsbedingungen für die neue Restart-Prämie, den verlängerten Zugang zum Kurzarbeitergeld und die Rechtsbeihilfe für insolvenzabwendende Restrukturierungsmaßnahmen.

Digitalisierungs- und Innovations­kredit mit Nullzins

BMWi und KfW verbessern die Kreditkonditionen: Investitionen und Betriebsmittel für Digitalisierungsvorhaben, IT-Sicherheit und innovative Entwicklungen fördert der ERP Digitalisierungs- und Innovationskredit jetzt mit "Nullzinsen". Mittelständische Unternehmen, Frei­berufler und junge Unter­nehmen in Gründung sind antragsberechtigt.

Diese Corona-Hilfen kannst du 2021 noch beantragen

Verlängerte Antragsfristen für die Neustarthilfe und Überbrückungshilfe III bis zum 31. Oktober, neue Wirtschaftlichkeitshilfen im Sonderfonds Kulturveranstaltungen: Diese Corona-Hilfen können kleine Unternehmen, Soloselbstständige oder Freiberufler 2021 noch beantragen. Finde alle aktuellen Konditionen und Antworten auf deine Rechtsfragen.

go-digital: Fördermittel für IT-Sicherheit und digitale Geschäftsmodelle

Kleine Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und das Handwerk sind die Zielgruppe des Förderprogramms go-digital. Investitionen in die IT-Sicherheit, digitale Geschäftsprozesse oder die Erschließung neuer Märkte musst du nicht allein schultern. Wir erklären Anspruchsvoraussetzungen, Förderhöhe und Antragstellung im Förderprogramm go-digital.

Unternehmen gründen: Neue Fördermöglichkeiten für innovative Unternehmen

Im Jahr 2020 stieg die Anzahl der Gründungen besonders in Branchen der Gesundheitswirtschaft. Gleichzeitig verbessern sich ab 2021 die Konditionen für innovative und neu förderfähig junge Unternehmen aus Gesundheitswesen und Kreislaufwirtschaft im Förderprogramm INVEST. Sichere dir einen Zuschuss des BAFA zu Wagniskapital zwischen 10.000 Euro und 500.000 Euro durch private Investoren.

Crowdfunding als Unternehmensfinanzierung

Nutze Crowdfunding als attraktive Form der Gründungs- und Wachstumsfinanzierung für kleine Unternehmen. Diese Formen und Anbieter sind relevant. Durch die EU-Crowdfunding-Verordnung haben Banken nicht länger ein Monopol auf die Kreditvergabe. Dies eröffnet neue Finanzierungspielräume für dein Herzensprojekt.

Corona-Hilfen für Start-ups bis 30. Juni verlängert

Gute Nachrichten für innovative Unternehmen in Deutschland. Die Bundesregierung verlängert die Corona-Hilfen für Start-ups bis zum 30. Juni 2021. Junge Unternehmen und kleine Mittelständler erhalten mehr Zeit, um Eigenkapital- und eigenkapitalähnliche Finanzierungen aus dem insgesamt 2 Milliarden Euro schweren Maßnahmenpaket zu erhalten.