Fördermittel

Für die Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln stehen Existenzgründern und kleinen Wachstumsunternehmen zahlreiche Fördermittel zur Verfügung. Ob als Startkapital, für Wachstumsprojekte oder in Krisensituationen – Hier geht´s zum Fördermittelfinder.

Entdecke die wichtigsten Fördermittel für Gründer und Unternehmer

Ukraine-Krieg & Inflation: KfW-Förderkredit startet

Unternehmen, die durch Umsatzrückgang, Produktionsausfall, geschlossene Betriebsstätten oder gestiegene Energiekosten von den Auswirkungen des Ukraine-Krieges betroffen sind, unterstützt die KfW mit einem neuen Förderkredit. Alle Konditionen im Überblick.

Mezzanine-Kapital: Fördermittel einfach erklärt

Mezzanine-Kapital ist eine attraktive Finanzierungsform für Gründer und kleine Unternehmen. Mit Mezzaninen stärkst du deine Eigenkapitalbasis und verbesserst deine Kreditwürdigkeit auch ohne vorhandene Sicherheiten. Wir erklären die Bedeutung von Mezzanine-Kapital als stille Beteiligung und wie du Fördermittel aus dem Mikromezzaninfonds Deutschland erhältst.

Fördermittel für Unternehmen in deinem Bundesland

Die Landesbanken und Förderinstitute der 16 Bundesländer in Deutschland unterstützen regionale Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler mit vielfältigen Fördermitteln für Gründung, Wachstum & Innovation. Finde hier einen Überblick zu relevanten Fördermitteln, Zuschüssen & zinsgünstigen Darlehen für Gründer und kleine Unternehmen.

Die wichtigsten Fördermittel für Existenzgründer

Auf der Suche nach der passenden Förderung? Finde jetzt heraus, welche Finanzierungsform für dich am besten passt – in unserem kostenfreien Finanzierungsfinder.

Messeförderung für KMU erreicht 2022 Rekordhoch

Mehr Reichweite, mehr Aufträge, mehr Export, mehr Umsatz: Über 45 Millionen Euro Fördermittel stellt das Auslandsmesseprogramm des BMWi im Förderzeitraum 2022 bereit, damit deutsche Unternehmen Exportschlager bleiben. Sichere dir jetzt deinen Zuschuss für bis zu 70 Prozent der direkten Messekosten.

„Digital Jetzt“: Digitalisierungsförderung sichern

Bis zu 100.000 Euro Zuschüsse für die Digitalisierung kleiner Unternehmen bietet das Investitionsprogramm „Digital Jetzt“. Erhalte Fördermittel für neue digitale Geschäftsmodelle, Investitionen in Hard- und Software, IT-Sicherheit oder die Qualifizierung deiner Beschäftigten. Das sind die Förderbedingungen von „Digital Jetzt“.

Gestärkt aus der Corona-Krise: So gelingt der Wandel

Corona-Krise, Flutkatastrophe, Bundestagswahl: Wie gelingt die Trans­formation zu einer resi­lienten, digitalen und klimaneutralen Wirtschaft? KfW Research definiert fünf zentrale Handlungs­felder für wirtschafts­politische Maßnahmen, um deutsche Unternehmen zukunfts­fest aufzu­stellen. Investitionen in Digitalisierung und Klimaverträglichkeit fördert die KfW Bank mit verbesserten Konditionen.

Wiederaufbaufonds Hochwasser: 30 Mrd. Euro Fluthilfe

Die Bundesregierung hat einen Hilfsfonds für die Opfer der Hochwasserkatastrophe auf den Weg gebracht. 30 Milliarden Euro sollen für den Wiederaufbau von Wohnhäusern, Unternehmen und Infrastruktur ausgezahlt werden. Schäden, die nicht durch Versicherungen oder sonstige Dritte abgedeckt sind, erstattet der Wiederaufbaufonds in Härtefällen bis zu 100 Prozent.

Hochwasserhilfen für Unternehmen beantragen

Dein Unternehmen ist von der Flutkatastrophe in NRW, Rheinland-Pfalz oder Bayern betroffen? Erhalte Soforthilfen der Bundesregierung, nutze Steuererleichterungen oder die KfW-Hochwasser-Hilfe. Die Bewältigung der Flutschäden ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Auch gemeinnützige und privatwirtschaftliche Initiativen unterstützen dich beim Wiederaufbau.

Unternehmen gründen: Neue Fördermöglichkeiten für innovative Unternehmen

Im Jahr 2020 stieg die Anzahl der Gründungen besonders in Branchen der Gesundheitswirtschaft. Gleichzeitig verbessern sich ab 2021 die Konditionen für innovative und neu förderfähig junge Unternehmen aus Gesundheitswesen und Kreislaufwirtschaft im Förderprogramm INVEST. Sichere dir einen Zuschuss des BAFA zu Wagniskapital zwischen 10.000 Euro und 500.000 Euro durch private Investoren.

Corona-Hilfen für Start-ups bis 30. Juni verlängert

Gute Nachrichten für innovative Unternehmen in Deutschland. Die Bundesregierung verlängert die Corona-Hilfen für Start-ups bis zum 30. Juni 2021. Junge Unternehmen und kleine Mittelständler erhalten mehr Zeit, um Eigenkapital- und eigenkapitalähnliche Finanzierungen aus dem insgesamt 2 Milliarden Euro schweren Maßnahmenpaket zu erhalten.

Bild-Urheber:
iStock.com/pixelfit

© 2022 Zandura