· Gründung & Businessplan

Die 10 häufigsten Fehler im Businessplan

Ein Businessplan dient Gründerinnen und Gründer als praktischer Leitfaden zur Umsetzung ihrer Geschäftsidee. Damit dein Businessplan auch Banken und Kapitalgeber überzeugt, solltest du beim Schreiben besonders sorgfältig vorgehen. Wir lotsen dich durch das Labyrinth der häufigsten Fehler bei der Erstellung eines Businessplans.

Leitfaden Businessplan Grundwissen

Den richtigen Ton treffen. Die passenden Inhalte bereitstellen. So gelingt dir ein überzeugender Businessplan.

Businessplan herunterladen

Welche Inhalte hat ein Businessplan?

Ein Businessplan oder Geschäftsplan folgt immer einer festgelegten Struktur und enthält alle unternehmensrelevanten Bausteine, die zur Umsetzung einer Geschäftsidee wichtig sind. 

In einzelnen aufeinander folgenden Kapiteln erzählst du u.a. über dich als Gründerpersönlichkeit, schilderst die Details deiner Geschäftsidee und erläuterst anhand realistischer Einschätzungen zu Markt und Mitbewerbern, warum du dich durchsetzen wirst. Ein solider Finanzplan über sämtliche Gründungskosten und Investitionen bilden die abschließenden Kapitelbausteine für einen vollständigen Businessplan.

Welcher Businessplan für welche Branche?

Je nach Branche unterscheiden sich die Anforderungen und Inhalte im Businessplan. Für selbstständige Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeister, die z.B. eine Unternehmensnachfolge antreten, sind Qualifikationsnachweise zur Befähigung (Meisterbrief) und ein gründliches Finanzierungskonzept für Betriebsmittel, Maschinen und Fuhrpark besonders wichtig. 

Als Freiberuflich Selbstständige im Online-Business oder einem datengetriebenen Geschäftsmodell solltest du besonderen Wert auf ein ausgeklügeltes Marketing-Konzept im Kapitel „Vermarktung“ legen.

Für Gastronomen ist der Nachweis vorliegender Gesundheitszeugnisse und u.U. eine Gaststättenkonzession notwendig. Erkundige dich bei deiner Kammer, Berufsverband oder Genossenschaft über die branchenspezifischen Besonderheiten bei der Gründungsplanung.

Wir lotsen dich durch das Labyrinth der häufigsten Fehler bei der Erstellung eines Businessplans

Die häufigsten Fehler im Businessplan vermeiden

Bevor du anfängst deinen ersten Entwurf zu schreiben, solltest du dir über häufige Fehler bewusst sein, die es beim Schreiben zu vermeiden gilt. Das sind die 10 häufigsten Stolperfallen im Businessplan:

  1. Fehlender Nachweis kaufmännischer Qualifikationen (Tipp: Existenzgründerseminare und AVGS geförderte Gründercoachings machen dich in allen ökonomischen Belangen fit)
  2. Fehlendes Alleinstellungsmerkmal der Geschäftsidee (Was ist dein USP?)
  3. Unzureichende Marktanalyse (zu optimistische Markteinschätzung)
  4. Fehlende Informationen über die eigene Zielgruppe (Buyer Persona Basics: Kennst du deine Kunden wirklich?)
  5. Risiken außer Acht lassen (z.B. aggressive Wettbewerber, neue innovative Trends, äußere Krisen oder schlechte Marktprognosen)
  6. Selbstüberschätzung
  7. Unzureichende Planung (schlecht strukturierter Businessplan)
  8. Schlechte Form (Faustregel: Weniger ist mehr. Nutze ein unaufdringliches Layout, das nicht vom Inhalt ablenkt.)
  9. Finanzierungsmängel (unzureichende und unrealistische Finanzplanung)
  10. Aktualität (kein aussagekräftiges Zahlenmaterial)

Webinartipp: Mein perfekter Businessplan

Der Businessplan ist in jeder Branche die wichtigste Voraussetzung für eine erfolgreiche Kapitalbeschaffung. Sei es für den Existenzgründungszuschuss, die Startfinanzierung oder eine geplante Expansion deines Unternehmens. Im ZANDURA-Webinar zu den Grundlagen für die Erstellung eines professionellen Businessplans erfährst du in kompakten 60 Minuten (inklusive Q&A):

  • Wie ist ein Businessplan aufgebaut?
  • Welche Arten eines Businessplans gibt es und wofür werden diese benötigt?
  • Grundlegende Tipps für die Erstellung und worauf achten Förderinstitute?

Über den Referenten:

Achim-Frederik Weigelt ist Geschäftsführer der QFP und seit über 30 Jahren erfolgreich als Führungskraft und Coach in der Finanzdienstleistungsbranche tätig. QFP QUALIFIZIERTE FÖRDERPROGRAMME GMBH ist eine Unternehmensberatung mit dem Fokus auf Kapitalbeschaffung für die Existenzgründung und Expansion kleiner und mittelständischer Unternehmen.

>>> Hier kannst du dich zum Webinar anmelden.

Mehr Tipps für deine Gründungsplanung

Businessplan Bank: Dein Leitfaden zum Bankgespräch

Banken prüfen deinen Businessplan um herauszufinden, ob sich ihr Investment auszahlt. Unser Leitfaden gibt dir die nötige Sicherheit dafür.

Rechtsformfinder: Rechtsformen für deine Gründung

Du bist auf der Suche nach der Rechtsform, die zu dir passt? Der Rechtsformfinder hilft dir schnell & unkompliziert. Jetzt kostenfrei zum Download!

So bereitest du eine Gründung erfolgreich vor

Die notwendigen Vorbereitungen, damit eine Gründung gelingt, folgen einem für Gründerinnen und Gründer wiederkehrenden Muster. Ganz gleich, ob du angestellt oder arbeitslos gemeldet bist, am Ende der Meisterausbildung stehst oder eine Ausgründung planst – Erfahre hier die wichtigsten Gründungsschritte für einen erfolgreichen Start in die Selbstständigkeit.

Über den Autor

Kathleen Händel

Kathleen schreibt im Magazin von Zandura über die wichtigsten News für Gründer und junge Unternehmen. Digitale Trends, Tipps für deine Marke, Gründungs- und Wachstumschancen erfährst du hier. Zuvor war Kathleen für Social Start-ups, Stiftungen und Digitale Plattformen redaktionell verantwortlich. Seit 2019 ist Kathleen Chefredakteurin von Zandura.

Bild-Urheber:
iStock.com/akinbostanci