· Wachstum & Skalierung

Emotional verkaufen: So erhöhst du die Abschlussquote

Je mehr positive Gefühle ein Kunde im Kaufprozess hat, desto höher ist die Kaufwahrscheinlichkeit. Wir geben Tipps für qualitatives Verkaufen, das dich und deine Kunden glücklich macht.

Wie du in 3 Schritten deine Abschlussquoten verdoppelst

Verschiedene Seile verbinden sich miteinander und formen eine Herzstruktur.
Strategien für mehr Kundennähe.

Was sind klassische Anforderungen an eine Vertriebsstrategie?

Eine gute Vertriebsstrategie gibt konkrete Antworten auf folgende Fragen:

  1. Was?: Was verkaufe ich (Produkt oder Leistung)?
  2. Wem?: Wer sind meine Zielkunden?
  3. Womit? Mit welchen Argumenten gewinne ich Neukunden (Positionierung)?
  4. Wie: Wie organisiere ich den Vertrieb (Verkaufskanäle)?
  5. Wieviel?: Welche Konditionen gelten (Preis)?

Mit welchen Argumenten gewinnst du deine Zielkunden?

Selbst wenn Produkte oder Leistungen eines Unternehmens einzigartig sind, müssen Neukunden im Verkaufsprozess erst davon überzeugt werden. Dies gelingt dir mit den richtigen Argumenten. Als Unternehmer/-in und Vertriebsprofi solltest du im Rahmen von Verkaufsgesprächen deshalb spontan Antwort auf die folgenden Fragen finden:

  1. Warum lohnt sich dieser Kauf und warum sollten sich Neukunden nicht für die Konkurrenz entscheiden?
  2. Welches Bedürfnis hat meine Kundin wirklich, wenn sie sich für dieses Produkt interessiert und wie kann ich es erfüllen?
  3. Wie kann ich das Kauferlebnis so emotionalisieren, dass der Kunde wiederkommt?
Nimm deine Kunden mit auf eine „emotionale Reise”

Emotionales Verkaufen setzt genau an diesem Punkt an. Emotional Selling konzentriert sich weniger auf den tatsächlichen Bedarf, den ein Produkt oder eine Dienstleistung erfüllt (Unique Selling Proposition), als vielmehr auf das positive Gefühl, welches beim Kauf erzeugt wird (Emotional Selling Proposition).

Es geht also nicht nur um Preis, Qualität, das beste Knowhow oder die größte Fachkompetenz. Kunden folgen nicht nur logischen Reaktionen und Überlegungen, sondern trauen auch auf ihre Gefühle in Bezug auf Menschen, Situationen und das Erfüllungsversprechen eines Angebots.

Grundsätzlich gilt: Je mehr positive Gefühle deine Kunden im Kaufprozess erleben, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit für einen Kauf. 

Zuhören schafft Vertrauen erzeugt Bindung

Wer Emotional Selling praktiziert, hat einen entscheidenden Vorteil, weil du mithilfe von Empathie leichter Kaufwiderstände überwinden kannst. Das bedeutet für dich, dass du geschickt auf Vor- und Einwände deiner Kunden eingehen und dafür Verständnis zeigen solltest. Wichtig ist auch, Kundinnen und Kunden das Gefühl zu vermitteln, sie treffen eine wohl informierte, nicht fremdbestimmte Entscheidung. 

Fünf Tipps für Emotionales Verkaufen

Als gute/-r Vertriebler/-in mit den entsprechenden Soft Skills solltest du u.a.:

  1. Wohlbefinden beim Kunden erzeugen
  2. Optimismus, Wertschätzung und Bestätigung vermitteln
  3. Zuhören und Empathie beweisen (mit Zurückweisung geschickt umgehen können)
  4. gutes Storytelling beherrschen
  5. den Preis oder Lieferfristen nicht zu früh in die Verhandlung einbringen

Tipps zum Jahresendspurt im Weihnachtsgeschäft 2022

Trotz Krise: Vertriebsstrategien für mehr Umsatz

Mit neuen Vertriebsstrategien können Unternehmen auch in Krisenzeiten ihren Geschäftsbetrieb aufrecht erhalten und sich an erschwerte Rahmenbedingungen anpassen. Im Beitrag findest du Beispiele für Vertriebsstrategien und umsatzsteigernde Maßnahmen, die du sofort anwenden kannst.

Ehrliche Vertriebsstrategien für nachhaltig glückliche Kunden

Selbstständige und Unternehmer/-innen, die ihren Verkauf vom Zufall befreien möchten, empfehlen wir das ZANDURA-Webinar über Qualitatives Verkaufen, das dich und deine Kunden glücklich macht. Hier beantwortet unser Experte gern auch deine persönlichen Fragen rund um höhere Abschlüsse in Verkaufsgesprächen sowie Strategien für mehr Kundennähe.

Am Ende des Webinars kannst du an folgende Task’s einen Haken setzen :

  • Vertriebsprozesse neu strukturieren + Vertriebszyklus auf wenige Tage reduzieren
  • Verkaufsgespräche erfolgreich & authentisch abschließen
  • Sales Tools effizient einsetzen 

Über den Referenten: Frederik Schröder ist Advisor und Berater zum Thema Sales und Geschäftsführer der B2B Software-Lösung moinAI. In 3 Jahren hat er das Unternehmen von der Idee zum skalierbaren Millionen-Unternehmen entwickelt, wobei authentisches, qualitativ hochwertiges Verkaufen schon seit über 10 Jahren seine Leidenschaft sind.

➔ Hier kannst du dich jetzt zum kostenfreien LIVE-Webinar anmelden.

Qualitatives Verkaufen, das alle Beteiligten glücklich macht:

Das könnte dich interessieren

So verdoppelst du deine Abschlussquote: Kostenfreie Checkliste

Dein Leitfaden für qualitatives Verkaufen, das dich und deine Kunden glücklich macht. Strategien und Maßnahmen für mehr Neukunden und mehr Umsatz. Hier kostenfrei herunterladen.

Neue Wachstumschancen mit dem Kreislaufmodell

Zufriedene Kunden sind eine wesentliche Komponente für dein unternehmerisches Wachstum. Mit dem Kreislaufmodell machst du sie glücklich. Das Kreislaufmodell oder Flywheel-Modell ist eine Unternehmens- und Marketingstrategie, die den Faktor der Kundenzufriedenheit ins Zentrum aller Maßnahmen stellt. Wie das genau funktioniert, erfährst du hier.

So erstellst du überzeugende Verkaufsbotschaften

Wir geben fünf Tipps für die perfekte Produktbeschreibung. Hast du dich auch schon einmal gefragt, warum Kunden das gleiche Produkt lieber bei der Konkurrenz erwerben? Optimiere jetzt mit wenigen Kniffen deine Verkaufsbotschaften.

Über den Autor

Kathleen Händel

Kathleen schreibt im Magazin von Zandura über die wichtigsten News für Gründer und junge Unternehmen. Digitale Trends, Tipps für deine Marke, Gründungs- und Wachstumschancen erfährst du hier. Zuvor war Kathleen für Social Start-ups, Stiftungen und Digitale Plattformen redaktionell verantwortlich. Seit 2019 ist Kathleen Chefredakteurin von Zandura.

Bild-Urheber:
iStock.com/wildpixel

© 2022 Zandura