06.07.2021

Wertekommunikation als Wettbewerbsvorteil

In unsicheren Zeiten bieten starke Marken Orientierung und Sicherheit. Unternehmen, die ein wertebasiertes Markenimage pflegen, können Umsatz- und Wertsteigerungen um bis zu 50 Prozent erzielen. Das sind die wesentlichen Eigenschaften einer starken Unternehmensmarke.

So geht Unternehmerwissen

Emotionale Markenführung anwenden

Emotionale Markenführung durch Wertekommunikation

Eine starke Marke muss identitäts- und sinnstiftend sein, um besonders in Krisenzeiten attraktiv zu wirken. Unternehmen, denen es gelingt, eine starke Werte-DNA zu kommunizieren, bieten ihren Kunden Orientierung und Sicherheit.

In Märkten mit einem wachsenden Überangebot an ähnlichen Produkten und Dienstleistungen entscheidet häufig die Markenidentität über Kauf oder Nichtkauf. Kleine Unternehmen, die einen emotionalen Mehrwert versprechen und für klar definierte Werte einstehen, können sich langfristig die Loyalität ihrer Kunden sichern und minimieren die Absprungrate bzw. das Wechselrisiko.

Die wesentlichen Eigenschaften einer wertebasierten Marke

Zu den wesentlichen Eigenschaften einer wertebasierten Marke zählen:

  • Authentizität bzw. Ehrlichkeit,
  • Einprägsamkeit,
  • Vertrauen und 
  • Sicherheit.

Mit einer authentischen und wertebasierten Marke stichst du unter Mitbewerbern hervor und sorgst auch in unruhigen Zeiten für ein Gefühl der Zugehörigkeit und Identifikation.

Unter potentiellen neuen Mitarbeitern ist ein positives und nachhaltig orientiertes Marken-Image ebenfalls wichtiger Gradmesser, ob sie sich mit ihrem Arbeitgeber identifizieren wollen oder nicht. 

Die Vorteile einer wertebasierten Unternehmenskultur

Die Vorteile einer wertebasierten Unternehmenskultur und -kommunikation sind insbesondere:

  1. Die Stärkung deiner Marktwahrnehmung nach innen und außen
  2. Die Steigerung der Unternehmensperformance
  3. Die positive Beeinflussung der Zufriedenheit im Team

Kleine Unternehmen, die Wertekommunikation als Alleinstellungsmerkmal nutzen, sichern sich Wettbewerbsvorteile um die langfristige Kunden- und Beziehungspflege sowie ein positives Arbeitgeber-Image.

Nachhaltigkeit und Digitalisierung als Game Changer

Wertebasierte Unternehmen stiften Zugehörigkeit in Zeiten des Wandels und treten selbstbewusst für ihre Unternehmensziele ein. Digitalisierung und Nachhaltigkeit sind die zwei großen Veränderungsbeschleuniger des beginnenden Jahrzehnts. In der künftigen "Nachhaltigkeitsgesellschaft" werden vor allem diejenigen Unternehmen weiter wachsen, denen es gelingt, sich beiden Zielen gleichermaßen zu widmen. Authentizität und Ehrlichkeit als unternehmerische Motivation für deine Markenidentität sind dabei von besonderer Bedeutung.

Strategisches Wachstum planen

Nachhaltigkeit und Digitalisierung: Wirkungsvoll wachsen mit der Zwillingsstrategie

Die Corona-Krise stellt viele Geschäftsmodelle auf den Prüfstand. Gelingt es Unternehmen, sowohl Nachhaltigkeit als auch die digitale Transformation in einer Doppelstrategie voranzutreiben, wirst du gestärkt aus der Krise hervorgehen. Fünf strategische Schritte für dein wirkungsvolles Wachstum.

Markenplatzierung: So geht erfolgreiches Rebranding

Neue Produkte, veränderte Zielgruppen oder eine komplette Neuausrichtung deines Unternehmens, es gibt viele Gründe für eine Neuplatzierung deiner Marke. Alles auf Anfang: Von der Vorbereitung über die Kommunikation bis zur Erfolgsmessung geben wir Tipps für dein erfolgreiches Rebranding.

Erfolgreiche Kundenbindung durch Retention Marketing

Zufriedene Stammkunden sind weniger preissensibel und profitabler als Neukunden. Eine Erhöhung der Kundenbindung um lediglich fünf Prozent kann deinen Ertrag um bis zu 75 Prozent steigern. Doch was für Neukunden wie selbstverständlich gilt, kommt bei der Aufmerksamkeit für langlebige Kundenbeziehungen häufig zu kurz. So investierst du in ein nachhaltiges Kundenwachstum.

Über den Autor

Kathleen Händel

Kathleen schreibt im Magazin von Zandura über die wichtigsten News für Gründer und junge Unternehmen. Digitale Trends, Tipps für deine Marke, Gründungs- und Wachstumschancen erfährst du hier. Zuvor war Kathleen für Social Start-ups, Stiftungen und Digitale Plattformen redaktionell verantwortlich. Seit 2019 ist Kathleen Chefredakteurin von Zandura.

Bild-Urheber:
iStock.com/LumiNola