10.11.2021

Starke Namen für starke Unternehmen mit Namestorm

Ein starker Markenname ist das Geschäftsmodell von Unternehmer Mark Leiblein. Mit der Namestorm®-Methode findet Mark den perfekten Namen für Produkte und ganze Unternehmen und hat darüber sogar ein Buch geschrieben Wie man in einem Nischenbereich erfolgreich gründet, über die Vorzüge der Selbstständigkeit und die wichtigsten Eigenschaften als Unternehmer sprechen wir mit Mark im Interview.

Präsentiere dein Unternehmen in der ZANDURA Neukunden App

Gründer Mark Leiblein entwickelt starke Namen für starke Unternehmen

Hallo Mark! Wie ist die Idee von Namestorm entstanden?

Hallo Kathleen! Auslöser war, dass es in meiner damaligen Funktion als Marketing Manager für Kinofilme immer wieder darum ging, schöne Filmtitel zu finden. Es hat sich herausgestellt, dass das meist sehr lange dauerte und vor allem, dass das immer recht chaotisch zuging. Es gab auch keine spezialisierten Agenturen, die man hätte beauftragen können.

Irgendwann kam der Punkt, wo ich entschied, hieraus ein Business zu machen und mich mit Titel- und Namensfindung selbstständig zu machen. Das Geschäftsmodell von Namestorm sieht so aus, dass wir als Team aus Namensfindern beauftragt werden bei Namensproblemen aller Art eine Lösung zu finden. Wir entwickeln, prüfen und stellen Namensideen vor und stehen bis zur Wahl des finalen Namens bzw. zur Markenanmeldung begleitend zur Seite.

Ob es Zufall oder Schicksal war, kann ich nicht sagen, aber ich war schon immer fasziniert davon, was Namen bedeuten und wo diese herkommen und so hat einfach alles zusammengepasst. 

Du hast dir seit 2005 mit über 1.000 Namensprojekten selbst einen Namen als führende Adresse für „Naming“ gemacht. Wer ist deine Zielgruppe?

Als Hauptzielgruppe haben wir mittlerweile mittelständische Unternehmen, aber auch ambitionierte Startups und Gründer, die eine starke Marke aufbauen wollen. Unser Fokus liegt auf Projekten mit den Themen Nachhaltigkeit, Innovation, Gesundheit und Lebensfreude.

Du vertreibst außerdem diverse digitale Tools rund um die Namensfindung über das Startup NameRobot. Digitalisierung ist also Teil deiner Unternehmens-DNA?

So könnte man es sagen. Wir haben schon vor zehn Jahren damit angefangen, Namensfindung und -prüfung zu digitalisieren. Das hat zu einer Reihe cooler Online-Services geführt, wie z.B. der Firmennamen-Generator Namefruits oder das Tool NameScore zum Prüfen von Firmennamen, die sich an Gründer, Selbstständige und Firmenkunden richten.

Diese entwickeln wir permanent weiter, weil sich zum einen die Möglichkeiten ständig erweitern, aber auch weil eine „automatische Namensfindung“ von der sprachlichen Seite her mega komplex ist. Ich habe aber auch ganz „old-school“ einen Ratgeber zum Selber-Namenfinden geschrieben. 

Welche Empfehlung würdest du anderen Gründern geben, die in diesem Bereich noch Berührungsängste haben?

Häufig wird argumentiert, dass Gründen und Unternehmersein so unsicher sei. Doch welcher Angestellten-Job ist heute wirklich noch sicher? Ich habe die Zügel lieber selbst in der Hand. 

Welche Apps sind die wichtigsten Helfer in deinem Alltag? 

Ich organisiere Ideen und Notizen über Evernote, nutze Feedly um sämtliche Nachrichtenquellen zu überblicken und suche unterwegs nach gesundem Essen mit HappyCow oder Vanilla Bean.

Was sind deine Top 3 Marketing-Kanäle?

Suchmaschinen-Marketing, Social Media Marketing & PR.

Warum bist du lieber selbstständig als angestellt?

Ich kann meine Ideen umsetzen ohne Vorgesetzte überzeugen zu müssen, ebenso kann ich meine Arbeitswoche so organisieren wie es am besten zu mir passt.

Bei welchem Unternehmen würdest du gerne mal einen Tag hinter die Kulissen schauen?

Ich finde „Share“ sehr spannend. Das Startup hat es in sehr kurzer Zeit geschafft, eine starke Konsumgütermarke aufzubauen, die nicht nur erfolgreich, sondern auch sozial und nachhaltig ist.

Rückblickend: Was waren deine größten Meilensteine, was deine größten Hürden?

Der größte Meilenstein in letzter Zeit war es sicherlich die gesamte gesammelte Literatur aus 15 Jahren Namensfindung auszuwerten und zusammen mit allem, was in meinem Kopf ist, in einen Praxis-Ratgeber zu übersetzen, der anderen als Anleitung zum Namenfinden dienen soll.

Ein weiterer aktueller Meilenstein ist die Tatsache, dass wir in den vergangenen Monaten unsere Aufträge komplett digitalisiert haben, vom Briefing bis zum Kreativ-Workshop.

Hürden gibt es ja im Berufsleben genug, im Unternehmerleben erst recht; ich würde sagen, die ersten Jahre nach der Gründung waren aufgrund der schwankenden Auftragshöhe nicht immer leicht. Da muss man schon Durchhaltevermögen beweisen und die Zähne zusammenbeisen bis das Geschäft mal etabliert ist.

Welchen Rat würdest du anderen Gründern mit auf den Weg geben wollen? Wie bringt man ein Unternehmen erfolgreich an den Start?

Wie man an meinem Unternehmen sieht, braucht man vor Nischen nicht zurückschrecken. Im Gegenteil – je nischiger, desto besser und darin dann ein möglichst perfektes Angebot schaffen.

Ich wurde häufig gefragt, ob ich nicht auch Logo-Design und anderes anbieten kann. Aber dann wäre ich auch nur eine Werbeagentur von vielen. Ich bin lieber als der Namensfindungs-Experte bekannt.

Was sind deiner Meinung nach die wichtigsten Eigenschaften eines Unternehmers?

Veränderungs- und fortschrittsbereit sein; nie zufrieden sein; den Mut haben, auch entgegen von Trends und der Mehrheit sein eigenes Ding zu machen.

Welche Meilensteine willst du mit Namestorm in den kommenden 12 Monaten erreichen? Worauf sollten wir gespannt sein?

Unser Team wird größer (Namensentwickler gerne bei mir melden!), Logo und Website werden aufgefrischt und neue Tools und Formate sind auch in Planung. Es bleibt spannend..

So erreichst du Mark Leiblein und Namestorm:

Namestorm Logo

Du brauchst Unterstützung in Sachen Branding, Logodesign oder Markenrecht? Die Leistungen von Namestorm kannst du in der ZANDURA Neukunden App anfragen. Hier geht´s zum Unternehmenseintrag von Namestorm auf ZANDURA.

Über die Website der Namensagentur Namestorm kannst du ebenfalls Kontakt zu Mark aufnehmen und findest hier auch den Link zur Publikation Starke Namen.

Mehr Informationen für eine markenbewusste Gründung

Geistiges Eigentum schützen: Kriterien und Kosten

Wann sollten Gründer ein Patent anmelden? Was kostet es, die eigene Marke schützen zu lassen? Sichere dir Fördermittel der Bundesregierung und aus dem Ideen-Fonds der EU für die Schutzrechte an einem unverwechselbaren Produkt. Alle Vorteile, Kriterien und Kosten für den Schutz deines geistigen Eigentums.

Personal Branding: Wie werde ich zu einer Marke?

"Wer bin ich?", "Was mache ich?" und "Was mache ich anders als die anderen?" Eine erfolgreiche Marke besticht durch ein langlebiges Qualitätsversprechen, das an allen Kundenkontaktpunkten spürbar ist. Was zeichnet starke Personenmarken aus? Wie entwickle ich eine Personal Brand? In fünf Schritten zum Self Branding für Gründer*innen, Freiberufler und junge Wachstumsunternehmen.

Markenplatzierung: So geht erfolgreiches Rebranding

Neue Produkte, veränderte Zielgruppen oder eine komplette Neuausrichtung deines Unternehmens, es gibt viele Gründe für eine Neuplatzierung deiner Marke. Alles auf Anfang: Von der Vorbereitung über die Kommunikation bis zur Erfolgsmessung geben wir Tipps für dein erfolgreiches Rebranding.

Über den Autor

Kathleen Händel

Kathleen schreibt im Magazin von Zandura über die wichtigsten News für Gründer und junge Unternehmen. Digitale Trends, Tipps für deine Marke, Gründungs- und Wachstumschancen erfährst du hier. Zuvor war Kathleen für Social Start-ups, Stiftungen und Digitale Plattformen redaktionell verantwortlich. Seit 2019 ist Kathleen Chefredakteurin von Zandura.

Bild-Urheber:
Namestorm