· Vermarktung & Vertrieb

Die wichtigsten Social Marketing Trends ab 2022

Erfahre die wichtigsten Social Marketing Trends ab 2022 und wie kleine Unternehmen davon profitieren. Für ihren jährlichen Trendreport hat die Social-Media-Management-Plattform Falcon Milliarden Online-Posts analysiert und ausgewertet. So wirst du zur Lieblingsmarke.

Erfolgreiche Facebook- und Instagram Anzeigen im Jahr 2022

Lass die Herzen deiner Community höher schlagen

5 Marketingtrends, die 2022 ihren Durchbruch erwarten

Für den inzwischen sechsten jährlichen Digital Marketing Trends Report haben die Analysten eine Fülle unterschiedlicher Quellen und Daten gesammelt und ausgewertet. Das Team von Social-Media-Unternehmen Falcon untersuchte hierfür die Beiträge und Posts von 100.000 Marken auf Social-Plattformen und wie die Follower darauf reagierten. Intelligence-Unternehmen Brandwatch ergänzte diese Daten mit Erkenntnissen aus öffentlichen Online-Unterhaltungen auf Twitter, Instagram, Reddit, Blogs, News-Seiten und weiteren Quellen. Das Analytics-Tool BuzzSumo wiederum filterte die Best Perfomer aus insgesamt acht Milliarden Content-Stücken im Netz.

Herausgekommen ist eine dichte Menge an Daten, die sich beim Blick in die Glaskugel für Marketer zu einem richtungsweisenden Gesamtbild ordnet. Als kleines Unternehmen kannst du die Erkenntnisse des Digital Marketing Trends Report nutzen, um sich ändernde Kundenbedürfnisse besser zu verstehen und neue Wachstumschancen zu erschließen.

Trend No. 1: Die Retro-Revolution

Die Corona-Krise versetzt die Welt seit Anfang 2020 in eine Art Dauer-Ausnahmezustand. Lockdown, Masken, A-H-A-Regeln, wirtschaftliche Unsicherheit, gesellschaftliche Spaltung – Das Leben mit COVID-19 und den Folgen ist anstrengend bis prekär. Es sei daher nicht verwunderlich, dass Menschen in derart turbulenten Zeiten den Komfort des Vertrauten noch stärker zu schätzen wüssten.

Die Zahlen des Digital Marketing Trends Report bestätigen diese Einschätzung. Laut Brandwatch stieg die Anzahl der Erwähnungen der Wörter „Nostalgie“ und „nostalgisch“ in öffentlichen Online-Chats zuletzt stark an und ist aktuell deutlich höher als noch zu Zeiten vor der Pandemie. 

Es scheint, dass Kundinnen und Kunden von ihren Lieblingsmarken aktuell ebenfalls genau das erwarten – ein Gefühl von Sicherheit, Vertrautheit und Zeitlosigkeit in einer Welt, in der kein Virus die alles dominierende Größe ihres persönlichen Lebens war.

Pepsie und das Grease-Revival

Falcon spricht von der sogenannten Retro-Revolution, die positive Nostalgie bewusst als Marketinginstrument nutzt. Große Marken sind bereits sehr erfolgreich mit diesem Social Trend. Zum 50. Geburtstag des Kult-Films Grease veröffentlichte Pepsi gemeinsam mit Rapperin Doja Cat den Song „You’re the One I Want“ als Neuauflage. Song und Video flankierten den Verkaufsstart zwei limitierter Geschmacksrichtungen, die in Retro-Dosen im Stil der 50er und 60er erhältlich sind. Laut Falcon verzeichnet das Youtube-Video die zweitbeste Engagement-Rate, die Pepsi jemals mit einem Video erzielt hat.

Positive Nostalgie erzeugen

Wenn du deine Social Marketing Aktivitäten für 2022 planst, solltest du dir also überlegen, welche Produkte, Themen oder Events bei deiner Zielgruppe ein Gefühl der positiven Nostalgie auslösen könnten. Gibt es ein Jubiläum zu feiern oder möchtest du einen besonderen Moment in deiner Firmengeschichte 2022 noch einmal Revue passieren lassen? Welche Ereignisse, Kampagnen oder Bestseller-Produkte honrieren deine Follower in den sozialen Medien bereits? Verstärke dieses positive Kundenerlebnis, indem du eine Retro-Kampagne um genau diese Themen erstellst. 

Trend No. 2: Community Content

GenZ-Käufergruppen sind besonders kritisch, was den Grad der Authentizität der Berichterstattung eines Unternehmens betrifft und so ist es nicht verwunderlich, dass Community Content also nutzergenerierte Online-Inhalte immer beliebter und in Zukunft noch stärker kaufkritisch werden. Aussagekräftige Peer-Reviews und Mund-zu-Mund-Propaganda sind 2022 für dein Unternehmen wichtiger als jede noch so ausgeklügelte Story im Feed.

#ZitHappens

Große Unternehmen machen vor, wie es gehen kann. Die US-amerikanische Pflege- und Kosmetikmarke Clinique veranstaltete 2021 eine TikTok-Kampagne unter dem Hashtag #ZitHappens. Ziel war es, auf das im Zusammenhang mit Akne vorhandene Stigma durch eine gemeinsame Challenge auf unterhaltsame Weise aufmerksam zu machen. Laut Sameer Agarwal, VP Clinique North America, half die Kampagne nicht nur dabei neue Follower zu erreichen, sondern bewirkte auch eine Umsatzsteigerung für das Unternehmen. 

Was ist deine Challenge?

Willst du mehr Interaktion mit deiner Zielgruppe und den Austausch der Community untereinander fördern, überlege ein für dich passendes Motto, Thema oder Hashtag und veranstalte deine eigene Challenge, einen Wettbewerb oder User-Quiz. Hier erhältst du ohne viel Aufwand nutzergenerierte Inhalte, die du je nach Konzeption deiner Challenge sehr gut für dein Produktmarketing nutzen kannst. 

Trend No. 3: Influencer Commerce

Community Content und der Trend zum Influencer Commerce spiegeln eine gemeinsame Entwicklung wieder. Jüngere Käuferschichten vertrauen den Empfehlungen ihrer Peers (Makro-Influencer) mehr als deiner Marketing-Kampagne. Nicht zuletzt deshalb arbeiten auch immer mehr kleine Unternehmen mit relevanten Makro-Influencern zusammen. Diese empfehlen die jeweiligen Produkte und schicken Interessenten von ihrem Account in den Social Commerce Funnel der jeweiligen Marke. 

Ab 2022 könnte sich die Position für Influencer noch komfortabler gestalten. Bereits jetzt entwickeln öffentlickeitswirksame Personen und Influencer (u.a. Capital Bra) gemeinsame Produkte mit ihren Marken-Partnern. Naheliegend, diese auch auf dem eigenen Kanal zu verkaufen. In Deutschland scheitert dies vorerst noch am Fehlen der Checkout-Funktion auf Instagram und anderen Plattformen. Schaut man auf das Marketing- und Umsatz-Potential von Social Commerce in bestimmten Käuferschichten, könnte sich dies ab 2022 ändern. 

Trend No. 4: Stille Nischen (Noiseless Niche)

Es muss nicht die eine große Kampagne sein, die auf dich und deine Leistungen aufmerksam macht. Die Vielzahl der Social Plattformen und ihr wachsender Funktionsumfang erlauben es Unternehmen inzwischen eine sehr vielseitige und kleinteilige Marketing-Strategie anzuwenden auch ohne großes Budget. 

Social Marketing Trend No. 4 unterstreicht dies einmal mehr. Stille Nischen oder stille Nischen-Communitys existieren inzwischen auf allen Social-Plattformen. Je nachdem, in welcher Branche du zuhause bist, gibt es auf jeden Fall eine Facebook-Gruppe, Instagram-Community oder einen themenspezifischen Hashtag auf TikTok, der sich für das Marketing deiner Produkte und Dienstleistungen eignet, besser noch, genau die richtige Zielgruppe adressiert. Die Bedeutung stiller Nischen, also das Zurückziehen in eine Peer jenseits des Social Noise im Feed, wird sich laut Falcon 2022 noch verstärken.

Stille Nische #BookTok

Ein Erfolgsbeispiel ist u.a. der Hashtag #BookTok, eine Bücher-Community auf TikTok mit über 24 Milliarden Views auf der Plattform. Unbekannte Autoren profitieren von den hier ausgesprochenen Empfehlungen und erlebten so bereits den einen oder anderen Verkaufserfolg. In US-amerikanischen Buchläden können Kundinnen und Kunden an ausgewiesenen Tischen mit dem Hinweis „Trending on #BookTok“ am Social Commerce teilhaben. .

Trend No. 5: Social-Kundenservice

Wie schnell kann dein Marketingerfolg zunichte sein und das nur, weil ein Kunde zu lange auf eine Antwort im Kundenservice warten muss. Geduld ist immer rarer gesät. Durch die technologische Entwicklung und Ausstattung hin zum ständig erreichbaren Medium mit Apps und Messenger-Diensten erhöhen sich auch die Erwartungen an die Responsivität von Unternehmen. Nutzergenerierte Inhalte und Meinungen über dich und deine Marke finden sich in immer mehr Posts auf unterschiedlichen Plattformen. 

Umgekehrt kannst du bei Ausnutzung aller technischen Möglichkeiten, die Whatsapp & Co. sowie Analyse-Tools dir bieten, im besten Fall deinen persönlichen Kundenservice entlasten und Ressourcen sparen. So geschehen bei BMW. Der bayrische Autohersteller nutzt die personalisierte Ansprache bei WhatsApp, um seinen Werkstatt-Kundenservice zu optimieren. Aufgrund regelmäßiger WhatsApp-Updates konnte BMW so die Rückruf-Anfragen um 60 Prozent senken. Ebenfalls Top-Player im Bereich Social Support ist Spotify. Die Streaming-Plattform hat sogar einen eigenen Twitter-Kanal für Support-Anfragen eingerichtet: SpotifyCares. 

Social Support & Social Listening

Als kleines Unternehmen nutzt du das Bedürfnis nach Social Support via personaliserte WhatsApp-Nachrichten oder indem du z.B. eine eigene FAQ-Community auf Facebook einrichten kannst. Mithilfe von Social-Listening-Tools kannst du auf Online-Unterhaltungen reagieren, in denen deine Marke erwähnt, aber nicht verlinkt wurde. Social-Media-Dienstleister wie Falcon bieten zudem vorgefertigte Templates mit typischen Antworten auf Support-Nachrichten, die Unternehmen zur Erleichterung ihres Arbeitsalltags nutzen können.

Mehr Tipps für einen ausgewogenen Marketing-Mix

E-Mail-Marketing: Mehr Reichweite durch Emotion

Du wunderst dich, warum dein wöchentlicher Newsletter nicht klickt? Für die Mehrheit der Kunden in Deutschland ist die E-Mail nach wie vor der wichtigste Kommunikationskanal zum Austausch mit kleinen Unternehmen. Unter der täglichen Flut aus Angeboten und Aktionen reagieren Verbraucher jedoch auch zunehmend genervt. So stichst du unter Mitbewerbern hervor.

YouTube Channel: Video Marketing Strategien & Tipps

Streaming-Anbieter YouTube zählt zu den beliebtesten sozialen Netzwerken. Die Inhalte der Videoplattform begeistern besonders die Generation der unter 35-Jährigen. Hier erfährst du, warum es sich lohnt, als Unternehmer*in einen eigenen YouTube Kanal zu bespielen, was die wichtigsten Werbe-Formate sind und mit welchen YouTube-Features du Einnahmen generierst.

Effektive Social Media Strategien für jede Plattform

Social Media Plattformen gibt es wie Sand am Meer. Jedes Mal fragt man sich, wie man an diese oder jene neue Plattform herantreten sollte. In seinem Gastbeitrag und im Webinar „Social Media Strategien 2021“ erklärt Marketing-Experte Mateo Sudar, welche zeitlosen Ansätze Du nutzen kannst, um Menschen nachhaltig zu überzeugen.

Über den Autor

Kathleen Händel

Kathleen schreibt im Magazin von Zandura über die wichtigsten News für Gründer und junge Unternehmen. Digitale Trends, Tipps für deine Marke, Gründungs- und Wachstumschancen erfährst du hier. Zuvor war Kathleen für Social Start-ups, Stiftungen und Digitale Plattformen redaktionell verantwortlich. Seit 2019 ist Kathleen Chefredakteurin von Zandura.

Bild-Urheber:
iStock.com/Urupong

© 2022 Zandura