16.08.2021

Businessplan: Neue Gründer braucht das Land

Gründende werden weiblicher, jünger und haben häufig Migrationshintergrund. Das ist das Ergebnis des Global Entrepreneurship Monitor 2020/21. Damit der Start in die Selbstständigkeit gelingt, ist der Businessplan das wichtigste Gründungsdokument. Erfahre, was einen überzeugenden Businessplan ausmachst und welche Fehler du vermeiden solltest.

Die wichtigsten Inhalte im Businessplan

Gründende werden weiblicher, jünger und haben häufig Migrationshintergrund

Gründen trotz Krise: Global Entrepreneurship Monitor 2020/21

Trotz der Spuren, die die Corona-Pandemie zweifelsohne hinterlässt, zeigen die aktuellen Daten des Global Entrepreneurship Monitors erfreuliche Entwicklungen: Viele junge Menschen, Frauen und Menschen mit Einwanderungsgeschichte gehen den Schritt in die Selbstständigkeit. Gründerinnen und Gründer sind zentrale Akteure in der Sozialen Marktwirtschaft. Sie schaffen nicht nur Arbeitsplätze für sich und für andere, sondern können agil auf veränderte Rahmenbedingungen reagieren. Gerade in Krisenzeiten sind neue Unternehmen, die innovative Lösungen probieren und damit den Strukturwandel vorantreiben, von großer Bedeutung.

- Thomas Jarzombek, Beauftragter des BMWi für Digitale Wirtschaft und Start-ups

Global Entrepreneurship Monitor: Zahlen und Fakten

Laut aktuellem GEM-Bericht konzentrieren sich die Gründungsaktivitäten in Deutschland seit den letzten drei Jahren immer mehr auf die jüngeren Altersgruppen. Im Jahr 2020 verzeichneten die 18- bis 24-Jährigen mit 6,8 Prozent und die 25- bis 34-Jährigen mit 5,4 Prozent die höchsten Gründungsquoten aller Altersgruppen. Die Gründungsquote der 18- bis 24-Jährigen ist somit fast dreimal so hoch wie die der ältesten Altersgruppe der 55- bis 64-Jährigen, die bei 2,4 Prozent lag.

Mit 4,4 Prozent ist die Gründungsquote der Frauen inzwischen fast so hoch wie die der Männer (5,1 Prozent). Im internationalen Vergleich liegt in Deutschland sogar ein ausgeglichenes Verhältnis an männlichen und weiblichen Gründenden vor.

Die Gründungsquote von Menschen mit Einwanderungsgeschichte ist mit 5,6 Prozent im Jahr 2020 in Deutschland höher als die Gründungsquote der Menschen ohne Einwanderungsgeschichte (4,7 Prozent). Menschen mit Einwanderungsgeschichte bringen laut GEM-Bericht zudem vergleichsweise oft Prozessinnovationen hervor.

>>> Hier kannst du den Global Entrepreneurship Monitor 2020/2021 kostenfrei herunterladen

Businessplan erstellen: Das musst du beachten

Wer sich selbstständig machen will, braucht einen Businessplan. Warum? Eine Startfinanzierung durch Banken und Finanzierungspartner erhalten Gründerinnen und Gründer auf der Basis eines tragfähigen Geschäftsmodells. Die Agentur für Arbeit bewilligt den Gründungszuschuss nur entlang eines solide ausgearbeiteten Geschäftsplans. 

Zandura unterstützt dich bei der schrittweisen Erstellung deines Businessplan mit Expertenwissen aus unserem Partnernetzwerk. 

Im kostenfreien Webinar erfährst du:

  • Die wichtigsten Anforderungen an deinen Businessplan
  • Welche Inhalte Geldgeber im Plan unbedingt lesen wollen
  • Die größten Fehler und Fallstricke und wie du sie vermeidest

Über den Referenten:

Unser Referent Daniel Helberg ist Finanzierungs-Spezialist und Experte für Banken-Kommunikation. Als Leiter im Bereich Unternehmensberatung der Korinth & Cie. GmbH hilft Daniel Selbstständigen tagtäglich durch den Finanzierungsdschungel.

Die Korinth & Cie. GmbH ist eine konzeptionelle und individuelle Unternehmensberatung speziell für Gründer, kleine und mittelständische Unternehmen.

Mein perfekter Businessplan: Zum Webinar anmelden

Das kostenfreie Live-Webinar "Schritt für Schritt zum eigenen Businessplan" startet am Mi., 25.08.2021 um 17:00 Uhr (ca. 1 Stunde inkl. interaktiver Q&A-Teil).

>>> Hier kannst du dich zum Webinar anmelden.

Disclaimer: Du schaffst es nicht zum Live-Termin? Kein Problem! Nach dem Webinar erhältst du automatisch eine Aufzeichnung per Email und kannst dir alles nochmal in Ruhe ansehen. Melde dich also einfach trotzdem an!

Erfolgreich gründen mit Sinn

Geschäftsmodell entwickeln in 10 einfachen Schritten

Du weißt, dass deine Idee rockt, aber wissen das auch die Anderen? Mit deinem Geschäftsmodell legst du den Grundstein für deine Unternehmensgründung. Von der unternehmerischen Vision, dem Nutzwert deines Angebots für relevante Zielgruppen bis hin zum Ertragsmodell braucht es nur 10 Schritte für ein funktionierendes Geschäftsmodell.

Green Startup Monitor 2021: Nachhaltige Unternehmen erwirtschaften doppelt Dividende

Umweltfreundliche Produkte, zukunftsfähige Arbeitsplätze und soziale Lösungen, immer mehr junge Unternehmensgründer erklären Nachhaltigkeit als wesentliches Unternehmensziel. Was zeichnet grüne Gründer aus? Wie wirtschaftet man nachweislich nachhaltig? Mit welchen Herausforderungen hat die Green Economy zu kämpfen? Der Green StartUp Monitor 2021 zeichnet ein aktuelles Stimmungsbild.

Die Top-Gründungsmotive: Familientradition, Nachhaltigkeit oder doch hohes Einkommen?

Die Fortführung der Familientradition ist in Deutschland das beliebteste Gründungsmotiv, vor dem Wunsch, "die Welt zu verändern" oder nach mehr Geld. Damit liegen deutsche Gründer in der Bevorzugung nicht-ökonomischer Gründungsmotive auf Platz 3 im internationalen Vergleich des Global Entrepreneurship Monitor. Finde jetzt Unterstützer für deine Unternehmensnachfolge, Innovation oder zur Umsetzung nachhaltiger Geschäftsideen.

Über den Autor

Kathleen Händel

Kathleen schreibt im Magazin von Zandura über die wichtigsten News für Gründer und junge Unternehmen. Digitale Trends, Tipps für deine Marke, Gründungs- und Wachstumschancen erfährst du hier. Zuvor war Kathleen für Social Start-ups, Stiftungen und Digitale Plattformen redaktionell verantwortlich. Seit 2019 ist Kathleen Chefredakteurin von Zandura.

Bild-Urheber:
iStock.com/FG Trade