25.02.2021

Crowdfunding als Unternehmensfinanzierung

Nutze Crowdfunding als attraktive Form der Gründungs- und Wachstumsfinanzierung für kleine Unternehmen. Diese Formen und Anbieter sind relevant. Durch die EU-Crowdfunding-Verordnung haben Banken nicht länger ein Monopol auf die Kreditvergabe. Dies eröffnet neue Finanzierungspielräume für dein Herzensprojekt.

Präsentiere dein Unternehmen auf Zandura

Crowdfunding finanziert Herzensprojekte

Schwarmintelligenz nutzen: Welche Crowdfunding-Arten gibt es?

Crowdfunding gliedert sich grundsätzlich in zwei Cluster:

  1. Community Crowdfunding und
  2. Financial-Return Crowdfunding.

In der Praxis haben sich vier verschiedene Finanzierungsformen etabliert:

Community Crowdfunding 

1. Donation Based Crowdfunding

Im Fall der klassischen spendenbasierten Form des Crowdfunding erhält die Crowd keinen bzw. einen ideelen Gegenwert für ihren finanziellen Beitrag an einem Unternehmen bzw. Projekt.

Geeignet für: Gemeinnützige Projekte und Initiativen

2. Reward Based Crowdfunding

Die gegenleistungsbasierte Form des Crowdfunding würdigt den finanziellen Beitrag der Crowd mit einem materiellen Gegenwert. Das können Gutscheinleistungen sein für konkrete Produkte aber auch Dienstleistungen.

Geeignet für: Gemeinnützige Projekte und Initiativen; Kunst-, Kultur- und Kreativwirtschaft

Financial-Return Crowdfunding

3. Lending-based Crowdfunding (Crowdlending)

Crowdlending ist die digitale Antwort auf das klassische Kreditwesen im ehemaligen Bankensektor. Via Fremdkapitalfinanzierung stellt die Crowd finanzielle Mittel für ein Unternehmen bzw. ein Projekt zur Verfügung. Im Gegenzug erhält sie neben der Rückzahlung des Investments eine feste Verzinsung für einen vorher festgelegten Zeitraum. 

Geeignet für: Start-ups; Gründer und Wachstumsunternehmen

4. Equity-Based Crowdfunding (Crowdinvesting)

Crowdinvesting bezeichnet Mikroinvestitionen mit eigenkapitalähnlichem Charakter. Für ihr finanzielles Engagement erhält die Crowd Beteiligungen am Unternehmen in Form von Eigen- oder Mezzanine-Kapital mit entsprechenden Auskunfts-, Stimm- und Vermögensrechten.

Geeignet für: Start-ups; Gründer und Wachstumsunternehmen

Welche Crowdfunding-Variante passt zu mir?

Für größervolumige Gründungs- und Wachstumsfinanzierungen eignen sich besonders Crowdfunding-Formen aus dem Cluster "Financial-Return Crowdfunding". Hast du, dein Projekt oder Unternehmen eine breite Fanbase, starke Markenreichweite und einen nachhaltigen Purpose, kannst du auch mittels Peer-to-Peer Finanzierung über ein reines spenden- bzw. gegenwertbasiertes Crowdfunding beachtliche Erfolge erzielen. 

Was sind relevante Crowdfunding-Plattformen?

Sowohl für klassisches Reward-Based Crowdfunding als auch im Bereich der digitalen Eigen- und Fremdkapitalfinanzierung hast du eine breite Auswahl an seriösen Crowdfunding-Plattformen in D-A-CH zur Auswahl. U.a. diese fünf Anbieter lohnen den Start deiner Crowdfunding-Kampagne:

1. Startnext: Die nächste Party kommt bestimmt

Startnext ist die größte klassische Crowdfunding-Plattform im deutschsprachigen Raum für Künstler, Kreative und Social Entrepreneure. Auf Startnext kannst du deine Crowdfunding-Kampagne nach dem Alles-oder-nichts Prinzip einem breiten Netzwerk an Unterstützern präsentieren. Wer ein cleveres Bundle an Gegenwertleistungen bereitstellt, wird von der Crowd entsprechend belohnt. Startnext ist eine Benefit Corporation. Die auf Startnext finanzierten Projekte und Personen müssen deshalb gewissen Standards bezüglich Nachhaltigkeit und gesellschaftlichem Mehrwert verpflichtet sein. 

2. AUXMONEY: Kredite für Selbstständige und Freiberufler 

Private Kreditnehmer (inklusive Selbstständige, Freiberufler, Studenten) sowie kleine und mittlere Unternehmen sind die Zielgruppe von auxmoney. Handwerksbetriebe nutzen die Plattform ebenfalls verstärkt für die Finanzierung von Betriebsmitteln. 

3. CrowdDesk: Funding-as-a-Service Plattform für Start-ups und KMU

Auf Crowddesk erhältst du Zugriff auf eine eigene Softwarelösung und kannst so gezielt dein eigenes Netzwerk als Funding Partner adressieren. Du brauchst keine besonderen technischen Voraussetzungen, um Crowddesk zu nutzen - eine Internetverbindung und ein Browserzugriff (bevorzugt via Chrome oder Safari) genügen.

4. innovestment: Im Einklang mit den UN Sustainabilty Goals

Nachhaltigkeit (Impact investing), Unternehmertum (Wachstums- und Projektfinanzierung) und Innovation (Start-ups) sind die drei Finanzierungssäulen von innovestment. Grundsätzlich gilt, du musst ein bereits bestehendes Unternehmen in der Rechtsform GmbH, UG, AG oder GmbH & Co. KG führen. Deine nachhaltige Produktqualität in der Kreislaufgesellschaft musst du anhand der Sustainable Development Goals (SDG) deutlich machen können.

5. Seedmatch: Der Crowdfunding-Pionier

Seedmatch ist 2011 als erste deutsche Crowdfunding-Plattform für Startups gestartet und gilt als Branchen-Pionier. Die Förderung von Innovationen ist ein Hauptaugenmerk der Crowdfunding-Plattform. Erfolgreiche Finanzierungsrunden auf Seedmatch sind u.a. das Crowdinvesting in die Startups Bloomy Days (0,1 Mio. Euro), E-Volo (1,2 Mio. Euro) oder Erdbär Freche Freunde (0,25 Mio. Euro).

Über den Autor

Kathleen Händel

Kathleen schreibt im Magazin von Zandura über die wichtigsten News für Gründer und junge Unternehmen. Digitale Trends, Tipps für deine Marke, Gründungs- und Wachstumschancen erfährst du hier. Zuvor war Kathleen für Social Start-ups, Stiftungen und Digitale Plattformen redaktionell verantwortlich. Seit 2019 ist Kathleen Chefredakteurin von Zandura.

Bild-Urheber:
iStock.com/takasuu