Titelbild
11.01.2021

Mehr als Gezwitscher: Markenplatzierung auf Twitter

Eine riesige Nutzerbasis, vielfältige Werbeoptionen und das wohlwollende Auge von Google, Marketing auf Twitter verhilft deiner Brand zum Durchbruch. 2020 verwendeten 186 Mio. Nutzer die Plattform für den täglichen Informationsaustausch. Das ist eine Steigerung um 34 Prozent zum Vorjahr. Lass dir die Chance auf neue Follower nicht entgehen: Zehn Tipps für deine Twitter Marketing Strategie.

Erhöhe deine Reichweite mit Zandura

Mehr als nur Gezwitscher

Mit diesen zehn Marketing Tipps bist du auf Twitter erfolgreich

Nirgendwo sonst findest du eine so diverse Nutzerbasis wie auf Twitter. Nahezu jede Marke findet hier ihre perfekte Zielgruppe. Auf Twitter kannst du mit wenigen Kniffen schnell eine hohe Reichweite erzielen und gleichzeitig dein Google Ranking verbessern. Die Suchmaschine registriert Likes, Shares und Tweets und nutzt diese Signale für das Ranking einzelner Websites.

Den nötigen Boost verschaffst du dir mit Twitter Werbeanzeigen. So kannst du dein Unternehmen noch bekannter machen, mehr Follower generieren und deine Markenbotschaft gezielt im Bewusstsein deiner Zielgruppe verankern.

Du brauchst keine Agentur, um auf Twitter erfolgreich für deine Marke zu werben. Wir geben dir zehn Tipps für mehr Flow in deinem Feed:

1. Gesponserte Tweets verwenden

Ein gesponserter Tweet erreicht nicht nur deine Follower, sondern auch Nutzer, die noch nicht mit deiner Marke vertraut sind. Gesponserte Tweets sind ein guter Trigger für deine Neukundengewinnung.

2. Als gesponserter Account neue Follower generieren

Platzierst du deinen Twitter Account als Sponsored Post, erscheinst du in der Twitter Timeline unter "Wem folgen?" und in den Suchergebnissen. So wirst du Nutzern angezeigt, die noch nicht zu deinen Followern zählen, dich und deine Marke aber als relevant einstufen könnten. Gesponserte Account-Vorschläge münden mit hoher Wahrscheinlichkeit in eine echte Followerschaft. 

3. Gesponserte Trends nutzen

Twitter präsentiert seinen Nutzern auf dem "Erkunden" Tab sogenannte "Trends für dich". Dabei handelt es sich um angesagte oder "virale" Themen, die man nicht verpassen will. Mit einem gesponserten Trend kannst du für 24 Stunden die Trends-Liste auf Twitter anführen.

4. Mit gezielten Keywords deine Reichweite erhöhen

Überlege, mit welchen Keywords du das Bewusstsein für deine Marke auf Twitter anreichern willst. Was glaubst du, wonach deine Zielgruppe recherchiert, um dich als besten Anbieter zu finden? Verwende die Keywords in deiner Bio, deinen Tweets und als Bildunterschriften. 

5. Relevante Hashtags recherchieren

Hashtags sind ein essentieller Bestandteil der Twitter DNA. Doch Vorsicht ist geboten. Recherchiere genau, was sich hinter augenscheinlich passenden Hashtags verbirgt und ob dies mit deiner Markenbotschaft übereinstimmt. Du kannst z.B. Hashtagify verwenden. Hier gibst du einfach den Suchbegriff deiner Wahl ein und erhältst dazu aktuelle Hashtags, deren Beliebtheitsgrad u.v.m.

Hashtags können ebenfalls als Branded Version verwendet werden. Damit forderst du deine Follower auf, diesen Hashtag zu teilen und in ihren eigenen Tweets zu verwenden. Minimaler Aufwand bei maximalem Output für die Erhöhung deiner Reichweite.

6. Mit visuellem Content mehr Klicks erzielen

Twitter ist mehr als ein Kommunikationsmedium für den Austausch tagesaktueller Informationen. Mit visuell angereicherten Tweets erhöhst du die Interaktionswahrscheinlichkeit. Tweets mit Bildern oder Videoelementen werden häufiger geklicked als klassischer Content. Damit steigt deine Relevanz auch für Google, die alle sozialen Signale und Interaktionen mit deiner Marke registriert. Achte dabei immer auf relevantes und qualitativ hochwertiges Bildmaterial.

7. Gewinnspiele und Umfragen durchführen

Gewinnspiele, die auf dem Prinzip des Retweeting basieren, können schnell eine Kettenreaktion positiver Nutzerreaktionen und neue Follower erzeugen. Wer deinen Preis gewinnen will, muss zuvor deinen Tweet mit seinen Followern teilen. Denkbar sind auch Aufforderungen, die über ein bloßes Retweeting hinausgehen, also echte Interaktion auch unter den Followern des Gewinnspiel-Teilnehmers erfordern (z.B. Wer soll dich auf diese Reise begleiten?).

8. Auf ein gutes Timing setzen

Mach dir keinen Namen als Spammer, sondern sei zur richtigen Zeit im Feed deiner Zielgruppe. Mit Tools wie Tweriod kannst du ermitteln, welche Tageszeit für einen Tweet am geeignetsten erscheint und wann deine Follower am aktivsten sind.

9. Persönliche Interaktion forcieren

Sei sicht- und nahbar. Du solltest so oft wie möglich persönlich auf Tweets antworten. Das Prinzip von Tweet und Retweet wird so zum automatischen Selbstläufer. Die Verbesserung deiner Interaktionsrate führt gleichzeitig wiederum zu einer Steigerung deines Google Ranking.

10. Influencer Kooperationen aufbauen

Influencer Marketing funktioniert auch auf Twitter. Mit dem passenden Markenbotschafter gewinnt deine Twitter Marketing Strategie noch mehr an Fahrt. Finde heraus, wer als relevanter Influencer in deiner Branche erfolgreich ist. Tools wie z. B. Klear unterstützen dich dabei. 

Über den Autor

Kathleen Händel

Kathleen schreibt im Magazin von Zandura über die wichtigsten News für Gründer und junge Unternehmen. Digitale Trends, Tipps für deine Marke, Finanzierungs- und Wachstumschancen erfährst du hier. Seit ihrem Studienabschluss ist Kathleen für Social Start-ups, gemeinnützige Stiftungen und Kommunikationsagenturen als Content Creator/Redakteur tätig.

Bild-Urheber:
iStock.com\bombuscreative